logo stadt

Folgendes gilt es bei der Gehölzpflege an wasserführenden Bächen zu beachten:

In der Sitzung des Stadtrates Ebern vom 20.09.2012 wurde die Organisation von Unterhaltsmaßnahmen an Gewässern III. Ordnung behandelt. Die Gewässer III. Ordnung sind alle wasserführenden Bäche im Gebiet der Stadt Ebern mit Ausnahme der Baunach.

Entwässerungsgräben mit wasserwirtschaftlich untergeordneter Bedeutung sind keine Gewässer im Sinne des BayWG (Art. 1). Ebenso sind Entwässerungsgräben von Wegen und Straßen Bestandteil dieser Wege und Straßen und damit keine Gewässer. Die Kommunen bzw. Unterhaltungszweckverbände sind zur Unterhaltung der Gewässer III. Ordnung verpflichtet. Teilweise ist diese Unterhaltungspflicht auch auf Nutzer (z. B. Wasserkraftanlagenbetreiber) übertragen. Die Unterhaltspflicht erstreckt sich sowohl auf die Gewässerfläche bei Mittelwasser, als auch auf die Gewässerrandstreifen (Uferböschung).

Sobald ein Anlieger an einem wasserführenden Bach beispielsweise eine Gehölzpflege (z.B. Fällung) durchführen möchte, sind das in der Regel Maßnahmen im Aufgabenbereich der unterhaltspflichtigen Kommune. Aufgrund dessen müssen solche Maßnahmen rechtzeitig vor Ausführung bei der Stadt Ebern (VG Bauamt, Fr. Barthelmann 09531/629-42) angezeigt werden. Die Anmeldung der Gehölzpflege hat dabei bis spätestens zum 1. Oktober 2020 zu erfolgen. Anschließend müssen die geplanten Maßnahmen vor Ort durch die Verwaltung eingesehen und mit dieser abgestimmt werden. Die Holzauszeichnung erfolgt durch die Stadt Ebern. Dabei ist die unterhaltspflichtige Kommune auch berechtigt, geplante Maßnahmen im Interesse des Gewässerschutzes zu untersagen. Abhängig von Art und Umfang der geplanten Maßnahmen kann auch eine Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde erforderlich werden. Die Stadt Ebern behält sich vor, eigene Unterhaltungsabschnitte an den Gewässern III. Ordnung zu bilden. Gemäß §41 WHG haben die Gewässereigentümer bzw. die Anlieger und Hinterlieger der Ufergrundstücke die Unterhaltsmaßnahmen am Gewässer zu Dulden (Duldungspflicht). Die ordnungsgemäße Gehölzpflege in der freien Natur soll in der Regel nur im Zeitraum von 1. Oktober bis 28. Februar stattfinden. Bitte wenden Sie sich bei Fragen zur Gewässerunterhaltung direkt an die Verwaltungsgemeinschaft Ebern, Bauverwaltung Herrn Lang (09531/629-39) oder Frau Barthelmann (09531/629-42).

Aktuelles

  • Achtung: Straßenbaustellen +

    Achtung: Straßenbaustellen Nähere Auskünfte zu Straßensperrungen und Straßenbaustellen ehalten Sie im Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft Ebern (Frau Barthelmann, Weiterlesen...
  • 25-jährige Dienstjubiläen bei der Stadt Ebern +

    Gleich zwei 25-jährige Dienstjubiläen gab es bei der Stadt Ebern in letzter Zeit zu feiern. Weiterlesen...
  • Bürgersolaranlage entsteht in Ebern +

    Auf den Dächern der Feuerwehr und des Stadtbauhofs Ebern wird eine Bürgersolaranlage entstehen. Weiterlesen...
  • Mitteilungsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Ebern +

    Mitteilungsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Ebern Was war, was ist, was kommt - all das lesen Sie jetzt im Mitteilungsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Weiterlesen...
  • Das Mitteilungsblatt macht Weihnachtspause +

    Liebe Leserinnen und Leser, schon heute weisen wir darauf hin, dass auch das Mitteilungsblatt Weihnachtspause Weiterlesen...
  • Stellenangebote +

    Aktuelle Stellenausschreibungen bei der Verwaltungsgemeinschaft Ebern und den MitgliedsgemeindenAllgemeiner Hinweis:Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn der Weiterlesen...
  • Dorferneuerung Salmsdorf +

    Neue Vorstandschaft der Teilnehmergemeinschaft gesucht Weiterlesen...
  • Anmeldetage der Kitas in der VG Ebern +

    Die Anmeldetage für das Kita Jahr 2021/2022 finden im Gebiet der VG Ebern vom 23. Weiterlesen...
  • Sonnenkraft voraus +

    Am Stadtbauhof entsteht ein Bürgersonnenkraftwerk Weiterlesen...
  • Meldepflicht von Eigengewinnungsanlagen (Brunnen, Zisternen ect.) +

    Es wird darauf hingewiesen, dass alle Betreiber von eigenen Brunnen, Zisternen und Regenwassernutzungsanlagen grundsätzlich verpflichtet Weiterlesen...
  • Fundsachen +

    Folgende Gegenstände wurden in der letzten Zeit als Fundsachen bei der VG Ebern abgegeben: Weiterlesen...
  • Die schönsten Fotos der Marktgemeinde sind gesucht! +

    Bürgermeister Steffen Kropp sucht die schönsten Fotos aus der Marktgemeinde. Weiterlesen...
  • Hundekot-Problematik in der Gemeinde Pfarrweisach +

    Bedauerlicherweise erhalten wir immer wieder Beschwerden über Hundekot auf öffentlichen Flächen im Gemeindegebiet. Weiterlesen...
  • Das Standesamt Ebern informiert +

    Auch 2020 sind wieder Eheschließungen an einigen Samstagen möglich Weiterlesen...
  • Sorgen Sie jetzt schon für Ihren Holzvorrat! +

    Die Stadt Ebern bietet ihren Bürgern auch heuer wieder Holz zum Kauf an. Weiterlesen...
  • Gehölzpflege an wasserführenden Bächen (Gewässer III. Ordnung) +

    Folgendes gilt es bei der Gehölzpflege an wasserführenden Bächen zu beachten: Weiterlesen...
  • Neues Baugebiet in Pfarrweisach +

    Neues Baugebiet in Pfarrweisach Die Gemeinde Pfarrweisach bietet in ihrem neuen Baugebiet "Bei der Schule" attraktive Bauplätze an. Weiterlesen...
  • "Spielplatzpaten" in Rentweinsdorf gesucht +

    Die Marktgemeinde Rentweinsdorf sucht Bürger, die die Pflege der Spielplätze übernehmen. Weiterlesen...
  • Kommunales Förderprogramm der Gemeinde Pfarrweisach-Gemeindeteil Kraisdorf +

    Um Mängel an privaten Objekten zu beheben, können Sanierungsmaßnahmen über das kommunale Förderprogramm im Rahmen Weiterlesen...
  • Freie und leerstehende Wohnungen bitte melden! +

    Die Nachfrage nach Wohnraum in Ebern ist groß. Bitte melden Sie sich, wenn Sie leerstehende Weiterlesen...
  • Ausweispflicht und Gültigkeit von Ausweisen +

    Im Zuge der Eindämmung der Pandemie und aufgrund des Infektionsschutzes haben viele Bürgerämter die allgemeinen Weiterlesen...
  • Veranstaltungen +

    Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen aus Ebern und Umgebung. Sollten Sie eine Veranstaltung veröffentlichen wollen, Weiterlesen...
  • Breitbandinitiative +

    Breitbandinitiative Breitbandförderung im Freistaat Bayern Der Freistaat Bayern strebt mit dem neuen Förderprogramm einen schrittweisen Ausbau Weiterlesen...
  • Leerstand nutzen - Lebensraum schaffen +

    Die Wohnraumversorgung und Integration von anerkanntenFlüchtlingen ist für den Staat und die Kommunen einegroße Herausforderung. Weiterlesen...
  • 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen