logo tourismus

Tourist-Information Ebern

toursimus1

Die Eberner Tourist-Information befindet sich im liebevoll sanierten historischen Schumacherhaus - vom Marktplatz oder vom Parkplatz Eiswiese aus erreichbar in nur 1 Minute.

Öffnungszeiten
Mo, Di, Do, Fr von 9-13 und 14-18 Uhr sowie Mi und Sa von 9-13 Uhr

Kontakt/ Anschrift/ Prospektbestellung
Tourist-Information Ebern
Helen Zwinkmann
Ritter-von-Schmitt-Str. 8

96106 Ebern
Tel. 09531-629 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!




Bei uns erhalten Sie...


... alles über Ebern wie z.B. "Rundgänge und Freizeit", "Stadtführungen", Veranstaltungskalender, Gastgeberverzeichnis, "Wandern rund um Ebern" und "Radeln rund um Ebern".

... desweiteren Prospekte vom Naturpark Haßberge und dem Deutschen Burgenwinkel.

... Ausflugstipps, Wanderkarten, Postkarten, kleine Souvenirs, Zug- und Busfahrpläne sowie Stadtpläne.


Anreise mit dem PKW oder Wohnmobil:

Ebern liegt im Städtedreieck Coburg-Bamberg-Schweinfurt im östlichen Unterfranken. Von Norden ist es über die A73 Ausfahrt Ebensfeld oder die B279 aus Richtung Bad Königshofen erreichbar, von Osten und Süden über die A73 Ausfahrt Breitengüßbach/ Ebern und weiter über die B279, von Westen über die A70 Ausfahrt Haßfurt oder über die B303.

In Ebern folgen Sie bitte den Ausschilderungen zu den Parkplätzen Eiswiese oder Bahnhaltepunkt/ Wohnmobilstellplatz. Von beiden Parkplätzen aus erreichen Sie die Altstadt in max. 2 Minuten.

anreise

Anreise mit der Bahn:
Das Verkehrunternehmen agilis bedient die Strecke Bamberg - Ebern und zurück im Stundentakt. Vom Bahnhaltepunkt in Ebern aus erreichen Sie den Marktplatz innerhalb von 2 Minuten.
Hier geht's zum aktuellen Fahrplan: www.agilis.de.

Busfahren in den Haßbergen:
>> Hier können Sie die Busfahrpläne downloaden.

Im Fokus "Tourismus"

  • Der Natur auf der Spur mit Rosi - AUSGEZEICHNET +



    Seit Sommer 2018 führt Rosi, unsere einzigartige Essigrosen-Dickfühlerweichwanze, durch den ehemaligen Eberner Standortübungsplatz, welcher sich seit 2004 zum artenreichen Naturschutzgebiet entwickelt hat. Nun wurden die Wanderwege als Projekt der UN-Dekade

    Weiterlesen...
  • 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen