logo tourismus

Haltestellen

Fahrplan

Kosten

Kontakt

Willkommen im Burgen- & Bäderland!

Ab Oktober 2021 erschließt samstags der Heimat-Hopper als Verbindung der AGILIS-Endbahnhöfe Bad Rodach und Ebern unsere Region weiter. Diese Freizeitlinie ist eine Initiative der Kommunen Bad Rodach, Heldburg, Maroldsweisach, Pfarrweisach und Ebern sowie der ThermeNatur in Bad Rodach und des
Zweckverbandes Deutscher Burgenwinkel. Unterstützt wird die neue Freizeitlinie von den Landkreisen Hildburghausen, Haßberge und Coburg.

Mit diesem neuen Angebot können Sie über „Grenzen“ hinweg unsere wundervolle Natur- und Kulturlandschaft erkunden oder die Thermen in Bad Colberg und Bad Rodach besuchen. An vielen Haltestellen können Sie interessante Sehenswürdigkeiten wie das Deutsche Burgenmuseum auf der Veste Heldburg oder das Burgeninformationszentrum des Deutschen Burgenwinkels in Altenstein erkunden, Wanderungen unternehmen oder die heimische Gastronomie genießen.

Lassen Sie Ihr Auto in der Garage und besuchen Sie unsere Region. Diese ist auch durch die gute Anbindung an das regionale und überregionale Schienennetz bequem erreichbar.

Und jetzt: Hoppen Sie los!

<<Flyer als PDF-Datei>>

 

 


Haltestelle 1 & 2

Bad Rodach

Bad Rodach liegt im Herzen Deutschlands im Coburger Land und bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten für erlebnisreiche und erholsame Stunden. Egal ob für Wellnessliebhaber,
Wanderfreunde, Abenteuerlustige, Kunstinteressierte, Familien oder Freunde der deftigen fränkischen Küche – die idyllische Kurstadt ist immer einen Besuch wert.

Die traditionsreichen Cafés und Gaststätten laden zur gemütlichen Einkehr ein. Die ThermeNatur bettet sich harmonisch in die sanft-hüglige Naturlandschaft ein. Entspannen Sie in einer der schönsten Thermalbadlandschaften Bayerns und genießen Sie einen zauberhaften Blick in die pure Natur.

ThermeNatur

Zu den Öffnungszeiten informieren Sie sich bitte unter www.therme-natur.de


Haltestelle 3

Bad Colberg

In Thüringens schönster Terrassentherme Bad Colberg laden Sie elf runde, verschieden große und unterschiedlich temperierte und mineralisierte Innen- und Außenbecken mit 650 m2 Wasseroberfläche zum Ausspannen und Relaxen ein. Die Therme ist als terrassenförmige Badelandschaft konzipiert, die durch ihre drei natürlichen Thermalund
Thermalsolesprudelquellen besticht.

Wohlige Wärme erleben Sie in der modernen Saunalandschaft, welche unter anderem mit einer Softsauna, einer Infrarot-Plattensauna und einerDampfgrotte ausgestattet ist.

Thüringens Terrassentherme

Zu den Öffnungszeiten informieren Sie sich bitte unter www.thueringens-terrassentherme.de oder unter 03 68 71/2 30.


Haltestelle 4

Heldburg

Die Stadt Heldburg bietet mit dem Deutschen Burgenmuseum auf der Veste Heldburg, welches europaweit einzigartig ist, ein besonderes Highlight. Originale Ausstellungsstücke, authentische Räumlichkeiten, Modelle und Multimedia- Präsentationen erwecken die faszinierende Welt der Burgen zum Leben. In 16 Räumen mit über 350 Ausstellungsstücken erfahren die BesucherInnen, welche vielfältigen Funktionen Burgen über die Jahrhunderte hinweg hatten oder auch immer noch haben und wie die Burgbewohner zwischen Krieg und Frieden auf Burgen ihren Alltag verbracht haben.

Deutsches Burgenmuseum Veste Heldburg
Öffnungszeiten:

Di. – So. 10 – 17 Uhr (April – Oktober)
Di. – So. 10 – 16 Uhr (November, Dezember, März)
Sa. – So. 10 – 16 Uhr (Januar, Februar)

 


Haltestelle 6

Maroldsweisach

Der Markt Maroldsweisach blickt auf eine 900jährige Geschichte zurück. Am Fuße des Zeilbergs gelegen, bieten zahlreiche Rad- und Wanderwege, historische Gebäude und  Einrichtungen der Gastronomie dem Besucher vielfältige Freizeitmöglichkeiten. Erkunden Sie den Steinerlebnispfad am Zeilberg oder tauchen Sie ein in die Welt des Mittelalters im Burgeninformationszentrum des Deutschen Burgenwinkels auf der Ruine Altenstein. Genießen Sie abschließend das feuchte Nass im spektakulär
gelegenen Freibad in Altenstein.

Brauerei Hartleb

Telefonisch erreichbar unter 0 95 32/2 40. Speisekarte und Öffnungszeiten unter www.facebook.com/BrauereiHartleb

 

 


Haltestelle 9 & 10

Altenstein

Im Burgeninformationszentrum in Altenstein kann man sich über das Leben im Mittelalter
und der frühen Neuzeit informieren. In zahlreichen Stationen, die über das Gelände der Burgruine Altenstein verteilt sind, erfahren die Besucher vieles über das Leben
auf einer Burg. Neben der Burgruine Altenstein gibt es noch weitere sehenswerte
Ruinen im Bereich des Deutschen Burgenwinkels. Mit der „Burgentour“ des Naturparks Haßberge können Sie von Ebern aus mehrere Burgruinen erkunden. Nutzen Sie auch die weiteren Angebote des Naturparks Haßberge unter www.hassberge-tourismus.de!

Burgeninformationszentrum

Öffnungszeiten:
Mi. – So. 10 – 17 Uhr (April – September)
Sa. – So. 10 – 17 Uhr (Oktober – März)


Haltestelle 11

Pfarrweisach

Am Zusammenfluss von Weisach und Baunach gelegen, bietet Pfarrweisach dem Besucher erstaunliche Eindrücke. Erwandern Sie die Burg Lichtenstein auf der Höhe, erkunden Sie dort den Sagenpfad und das Felsenlabyrinth des Diebskellers. Oder brechen Sie zu vogelkundlichen Beobachtungen zum Aussichtsturm „Baunachaue“ auf.
Auch der Besuch des hübschen Ortes Rabelsdorf mit seinen ausgedehnten Kirschgärten ist ausgesprochen sehenswert. Nachdem man die Umgebung ausführlich erkundet hat, lädt die Pfarrweisacher Gastronomie zum Verweilen ein!

Gasthof & Hotel Eisfelder

Entspannt einkehren im Biergarten. Speisekarte und
Öffnungszeiten unter www.gasthof-eisfelder.de.

 


Haltestelle 14

Lichtenstein

Die Burgruine Lichtenstein thront über dem Weisachbzw. Baunachtal in 422 m Höhe. Im 13. Jahrhundert gegründet und aufgebaut, kann man auch heute noch beeindruckende Reste des mittelalterlichen Bauwerks bewundern. Eine Vielzahl von Informationstafeln informiert den Besucher über den Aufbau einer der schönsten Burgen der Region. Auf dem Sagenpfad können Besucher die unmittelbare Umgebung der Ruine erkunden: Besonders für Kinder geeignet! Von hier aus bietet sich eine anschließende Wanderung nach Altenstein an.

Burgruine

Geöffnet täglich von 10 bis 19 Uhr. In den Wintermonaten von 10 bis 17 Uhr.

 

 


Haltestelle 16

Ebern

Das Fachwerkstädtchen liegt als zentraler Ort der Region als Tor zum Burgenwinkel im Baunachtal. Mitten im Naturpark Haßberge starten zahlreiche Wander- und Radrouten
zu den vielen Burgen und Schlössern. Mit dem Wildkatzenpfad bei Reutersbrunn, dem Artenvielfalt-Erlebnispfad „Mit Rosi der Natur auf der Spur“ auf dem ehemaligen Standortübungsplatz und dem Wasserund Quellenweg in Jesserndorf warten interessante Naturerlebnisse auf die Familien. Die historische Altstadt und der sie umgebende Anlagenring können allein oder mit Stadtführung erkundet werden. Nicht nur Natur hat Ebern zu bieten, auch Kultur: Ein literarischer Rundgang führt auf den Spuren des Weltpoeten Friedrich Rückert, der in Ebern seine Jugend verbrachte.

Heimatmuseum

Das Museum ist an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Infos finden Sie unter www.heimatmuseum-ebern.de


Haltestellen und Freizeitmöglichkeiten

<<hier als PDF-Datei>>


Fahrplan 2021-2022

<<Fahrplan als PDF-Datei>>


Was kostet ein einfaches Ticket?

Die Strecke teilt sich in 2 Tarifzonen:
Zone A (Landkreise Coburg & Hildburghausen) 2,50 €
Zone B (Landkreis Haßberge) 2,50 €
Tarifzonen A + B 5,00 €
Aufgepasst: Für jede Einzelfahrt muss ein Ticket gelöst werden. Für die Nutzer von Netzangeboten des VGN (z.B. 365-Tages-Ticket, MobiCard usw.) ist die Tarifzone B kostenlos!

Kann ich ein Fahrrad mitnehmen?

Im Heimat Hopper können bis zu sechs Fahrräder transportiert werden.

Kann ich meinen Hund mitnehmen?

Grundsätzlich ist die Mitnahme von Hunden erlaubt.

Fährt der Bus das ganze Jahr?

Der Betrieb der Freizeitlinie ist ganzjährig.

Wie viele Personen können mit dem Bus fahren?

Der Bus ist für die Mitnahme von ca. 50 Personen geeignet. Für größere Gruppen empfiehlt sich eine Voranmeldung (bis Donnerstag vor der Nutzung) unter 0 95 32/92 22 28.


Kontakt & Impressum

Dr. Alexander Blöchl, Zweckverband Deutscher Burgenwinkel, Tel. 0 95 32/92 22 28, Hauptstraße 24, 96126 Maroldsweisach, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bildnachweis: S. 01, 05, 06: Deutsches Burgenmuseum Veste Heldburg, Stadt Heldburg, Therme Natur; S. 02, 11: Frankentourismus Bad Rodach, Foto,Creativ-Kreis Ebern; S. 04: ThermeNatur, Rainer Brabec; S. 07: Tildtmann, Blöchl; S 08, 10: Deutschen Burgenwinkel (Florian Trykowski); S. 09: Gemeinde Pfarrweisach (BM Oppelt)

Im Fokus "Tourismus"

  • Neuer Film: Ebern Kleinstadt mit Historischer Altstadt 2020 +

    Videoveröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von A. Schöneberg   Weiterlesen...
  • Friedrich-Rückert-Rundgang im Eberner Anlagenring +

    Friedrich-Rückert-Rundgang im Eberner Anlagenring Friedrich Rückert - der bekannte Weltpoet gibt seit Kurzem Anreiz, den Eberner Anlagenring neu zu erkunden. 9 Gedichttafeln geben Aufschluss über Rückerts Leben und sein Wirken in der Umgebung. Am zentralen Rückert-Denkmal ergänzt eine Info-Tafel mit seinen Lebensdaten den Rundgang. Weiterlesen...
  • Mit Rosi der Natur AUSGEZEICHNET auf der Spur +

    Mit Rosi der Natur AUSGEZEICHNET auf der Spur Seit Sommer 2018 führt Rosi, unsere einzigartige Essigrosen-Dickfühlerweichwanze, durch den ehemaligen Eberner Standortübungsplatz, welcher sich seit 2004 zum artenreichen Naturschutzgebiet entwickelt hat. Nun wurden die Wanderwege als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Weiterlesen...
  • 1