logo tourismus

(13) Pfarrhaus mit Pfarrhof

Das Pfarrhaus mit dem Pfarrhof gegenüber dem Chor der Stadtpfarrkirche, eine aus zwei Häusern zusammengewachsene, zweistöckige Anlage. Auf dem massiven Unterbau wurde ein Fachwerkobergeschoss mit hohem fränkischen Dach errichtet. Der westliche Oberbau ruht auf 4 Kragsteinen. Der Bau stammt aus dem Jahr 1604 und wurde von dem Pfarrherrn Murarius erstellt. Die Straße in Richtung Süden heißt Rittergasse. Hier standen in Nähe der östlichen Stadtmauer 5 adelige Freihöfe, auch freie Burgen genannt. Eine dieser Freiungen gehörte damals den Herren von Lichtenstein, zwei den Rotenhan. Die adeligen Besitzer der Höfe wechselten häufig. Da die Adeligen Versammlungen (Rittertage) dort abhielten, entwickelte sich der Name Rittergasse. Kurz vor dem Jahr 1700 kaufte das Hochstift Würzburg diese Häuser oder ließ sie abbrechen.



Zurück >>>

Im Fokus "Tourismus"

  • Der Natur auf der Spur mit Rosi - AUSGEZEICHNET +



    Seit Sommer 2018 führt Rosi, unsere einzigartige Essigrosen-Dickfühlerweichwanze, durch den ehemaligen Eberner Standortübungsplatz, welcher sich seit 2004 zum artenreichen Naturschutzgebiet entwickelt hat. Nun wurden die Wanderwege als Projekt der UN-Dekade

    Weiterlesen...
  • 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen