logo tourismus

Straße der deutschen Sprache

Eine touristische Route entlang sprachgeschichtlich bedeutsamer Orte führt durch Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen und Nordbayern.

Mitteldeutschland ist das Herzstück des deutschen Sprachraums. In Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt finden Sie dicht aneinandergereiht Orte, deren Vergangenheit und Gegenwart bedeutsam für die deutsche Sprache sind. Hier steht die Wiege des Hochdeutschen: dank der Sächsischen Kanzleisprache und dank des Reformators Martin Luther. Hier wirkten große Schriftsteller. Hier finden heute Festspiele, Sprachtage und Wettbewerbe für die deutsche Sprache statt, wird in Theatern und Lesefesten die Sprache besonders gepflegt und erlebbar gemacht. Lassen Sie sich überraschen!


Im nördlichen Bayern steuern Ebern und Hofheim den Dichter, Orientalisten und Weltpoeten Friedrich Rückert zur Vielfalt bei. Er lebte ab 1809 mehrere Jahre mit seinen Eltern in Ebern und schrieb u.a. seine Amaryllis-Sonette "Fünf Märlein zum Einschläfern für mein Schwesterlein".


Reisen Sie auf der ersten Ferienstraße, die Sprachpflege und Fremdenverkehr miteinander verbindet. Es gibt viel zu entdecken, daher können wir eines versprechen: Sie werden nicht sprachlos sein!


Arbeitsgemeinschaft "Straße der deutschen Sprache"
Neue Fruchtbringende Gesellschaft e.V.
Schloßplatz 5
06366 Köthen

Nähere Informationen zur Straße der deutschen Sprache finden Sie hier >>>

Im Fokus "Tourismus"

  • Neuer Film: Ebern Kleinstadt mit Historischer Altstadt 2020 +

    Videoveröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von A. Schöneberg   Weiterlesen...
  • Friedrich-Rückert-Rundgang im Eberner Anlagenring +

    Friedrich-Rückert-Rundgang im Eberner Anlagenring Friedrich Rückert - der bekannte Weltpoet gibt seit Kurzem Anreiz, den Eberner Anlagenring neu zu erkunden. 9 Gedichttafeln geben Aufschluss über Rückerts Leben und sein Wirken in der Umgebung. Am zentralen Rückert-Denkmal ergänzt eine Info-Tafel mit seinen Lebensdaten den Rundgang. Weiterlesen...
  • Mit Rosi der Natur AUSGEZEICHNET auf der Spur +

    Mit Rosi der Natur AUSGEZEICHNET auf der Spur Seit Sommer 2018 führt Rosi, unsere einzigartige Essigrosen-Dickfühlerweichwanze, durch den ehemaligen Eberner Standortübungsplatz, welcher sich seit 2004 zum artenreichen Naturschutzgebiet entwickelt hat. Nun wurden die Wanderwege als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Weiterlesen...
  • 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen